Categories

Über Musik

Hören, hören hören …

Das ist eigentlich das erste, was ich gelernt habe in Sachen Musikproduktion: Ich muss erstmal lernen zu hören. Viele Feinheiten, die geschulte Audio Engineers in ihren Online-Tutorials beschreiben, höre ich gar nicht. Es braucht Zeit, Geduld und einige Mühe, sich in die Feinheiten digitaler Musikproduktion hinein zuhören. Das Klanglabor ist ein virtuelles Arbeitsfeld, in dem ich mir nach und nach eine Umgebung schaffe, die das Hören anregt und professionalisiert.

Auch jenseits der Recording-Technologien ist Hören von Bedeutung. Wenn es um rein musikalische Entscheidungen geht, braucht es ein gutes Ohr, das dabei hilft, mit den vielfältigen musikalischen Merkmalen kreativ umzugehen. Gute Musik lässt sich nur erkennen, wenn man auch die feinen, manchmal auch ausgefallenen Zwischentöne hört und sich musikalisch und akustisch nicht nur am Mainstream der Charts und Casting-Shows orientiert. Deshalb sollen hier in der Rubrik “Musik” hörenswerte Songs und Sounds zusammengestellt werden, die dabei helfen, die Schönheit und die Feinheiten in der Musik zu entdecken.

Letztendlich erweitert das differenzierte Hören unsere Möglichkeiten, eigene Musikproduktionen reichhaltig und kraftvoll umzusetzen. Dabei geht es keinesfalls nur darum, Bestehendes zu kopieren, sondern vielmehr darum, Erfahrungen und musikalische Aha-Effekte mit bestehender Musik aufzugreifen und individuell weiterzuentwickeln. Das ist im Kern das Anliegen des Klanglabors.

In der Kategorie “Tube-Pop” entsteht dementsprechend eine sich stetig fortsetzende Sammlung guter, unverbrauchter Musik. Musik, die ich im Internet entdeckt habe oder auf die mich Menschen aus der Community aufmerksam gemacht haben.

Hier ist der direkte Link zu den Songs der Kategorie –> Tube-Pop

Ihr könnt alle Tube-Pop Songs auch als automatisch abspielende Playlist auf Youtube anhören.
Hier geht es zur jeweils aktuellen Playlist: Tube-Pop Playlist

Auch wenn ich mit analogen Synthesizern noch wenig Erfahrung habe, faszinieren sie mich sehr. Deshalb sammle ich in der Rubrik “Scapes & Spheres” – neben Soundscape- und Sampling-Produktionen – Videos, die in dieser Hinsicht Appetit auf mehr machen. Ich liebäugele damit, mir irgendwann einmal einen Matrixbrute von Arturia anzuschaffen. Noch cooler wäre natürlich so ein modulares Setup aber die Preise in diesem Bereich sind leider astronomisch …

Hier der Link zur Kategorie –> Scapes & Spheres

Schließlich werden in Zukunft in der Kategorie “Eigene Arbeitsproben” die Ergebnisse eigener Klang- und Musikproduktionen zu hören sein.

Also: Viel Spaß beim hinein hören !