Video: wondersniff|Youtube, 2006

Breathe

Mit ihrem Song „Breathe“ wurde Anna Nalick im Jahr 2005 in ganz Amerika bekannt. Obwohl der Song nie in den Top 10 landete, hielt er sich über ein halbes Jahr lang in den US-Charts und wurde erst mit der Zeit vor allem in den USA populär. Insbesondere durch die Fernsehserie „Greys Anatomy“ und durch Nutzung als Soundtrack im Kinofilm „Griffin & Phoenix“ verbreitete sich dieser Song, den inzwischen viele Amerikaner blind mitsingen können. Das Video mit einer Aufnahme aus dem Jahr 2006 offenbart auch heute noch den starken Ohrwurm-Charakter, den Nalicks Komposition entfaltet. Nalick tourt auch heutzutage in den USA und bemüht sich darum, unabhängig von großen Platten-Labels, ihre Musik zu produzieren. 10 Jahre nach ihrem großen Erfolg mit „Breathe“ gab sie im Jahr 2015 ein Konzert in Albany, New York, bei dem ihr die Stimme versagte. Spontan schlug das Publikum vor, den Song selbst zu singen. Ein berührender Moment für die Sängerin, die so auf der Bühne als Zuhörerin genießen kann, wie der von ihr im Alter von 18 Jahren geschriebene Song seine Kraft entfaltet.


2006


2015